Unsere Architekten – Luis und Estuardo

Unser Projektpartner in Guatemala sind Luis Alberto Palacios und sein Sohn Estuardo Palacios. Ohne die Zusammenarbeit mit den beiden Architekten wäre unsere Arbeit in der Qualität, Kontinuität und Intensität in Guatemala nicht möglich. Luis und Estuardo sind über die 25 Jahre nicht nur Projektpartner sondern zu sehr guten Freunden geworden.

Der Kontakt zu Luis entstand 1993. Das erste Schulprojekt, das er für Esperanza betreute, war La Nueva Esperanza. Seitdem setzen Luis und seit einigen Jahren sein Sohn Estuardo alle Esperanza-Projekte um.
Bei den Entscheidungen, welche Projekte wir angehen, hat ihr Wort immer großes Gewicht. Treuhänderisch verwalten sie unsere Gelder in Guatemala und wickeln die Bauprojekte ab. Auch die Projekteinsätze werden von ihnen vorbereitet und begleit

Esperanza e. V.

Oyak e.V.

Unsere Freunde von Oyak – oder die Oyakler, wie sie sich selbst nennen – sind unsere Freude im Herzen und im Geist. Mit dem gleichen Verständnis für die Entwicklungszusammenarbeit, wonach Entwicklung nur nachhaltig mit den Menschen vor Ort umgesetzt werden kann, kooperieren wir nicht nur bei den Projekten, sondern treffen uns mehrmals im Jahr zu gemeinsamen Vorstandssitzungen, zum Herbstseminar und bei gemeinsamen Veranstaltungen.
Mehr zu Oyak unter: www.oyak.de

Esperanza e. V.

Freundeskreis Zentralamerika

FZA ist ein zweiter Verein, mit dem wir immer wieder kooperieren. Wie wir sind sie in der Region Solola in Guatemala aktiv und arbeiten auch immer wieder mit Luis und Estuardo zusammen. Mehr zum Verein aus dem Münsterland unter: www.fza-online.de